HDR-Ausflug

Guten Morgen!

Den gestrigen Ausflug hab ich der HDR-Fotografie gewidmet.
Bzw. mein erster Schritte in diesen Bereich der Fotografie führten mich zur St. Johanneskirche. Ich wußte das bei ihr die Rückwand fehlt und man bestimmt dadurch ein schöne Perspektive ins innere der Kirche hätte. Aber als ich da war, stellte ich fest das da wo früher die Mauer war, jetzt ein 2,5m hohes Gittertor steht. Tja, da war meine Perspektive dahin. Aber damit der Weg nicht umsonst war hab ich das Innere der Kirche durch das Gittertor fotografiert.

Die Aufnahmen habe ich ohne Stativ aus freier Hand mit dem HDR-Programm der Sony A550 gemacht. Bei dem Programm werden 3 Aufnahmen gemacht. Das erste mit Belichtung bei 0, das zweite Unterbelichtet mit -0,7 und das dritte Überbelichtet mit +0,7.



Diese 3 Aufnahmen habe ich in HDR Efex Pro importiert. Dieses Programm berechnet aus den Aufnahmen dann ein HDR Bild und bietet diverse Voreinstellungen aus der ich das folgende HDR-Bild ausgewählt habe, da ich bei dem Bild den Kontrast in dem Mauerwerk und Darstellung der Balkendecke am besten und realistischen fand.

Und hier noch ein Beispiel bei dem ich bewusst eine Einstellung gewählt habe bei dem die Farben etwas extremer sind.